Contemporary Bar - München

Geschichte der Bar

Seit dem Meike Zimmermann dieses Jahr (2020) die Contemporary Bar ins Leben gerufen hat fällt es mir deutlich schwerer zu entscheiden in welcher Bar ich meinen Abend in München verbringen möchte.

Bar-Konzept

Beim Betreten der Bar wird man direkt vereinnahmt von dem gewagten und durchaus gelungenem blauen Interieur. Polstermöbel verschaffen eine recht gemütliche Wohnzimmeratmosphäre.

Die Barkarte, die sich wohl noch im Wandel befindet, bietet neben einigen Klassikern ein paar sehr ausgefallene und spannende Kreationen. Es fällt auf, dass hier jeder der drei Bartenderinnen eine eigene Seite gewidmet ist, auf der sie sich austoben darf.

Erfahrungsbericht

Marler und ich hatten die Gelegenheit die Bar kurz nach ihrer Eröffnung zu Besuchen. Wir erschienen bereits zur bereits fortgeschrittenen Stunde und hatten die Bar somit fast für uns alleine. Da wir bereits zuvor auf Wein-lastige, konzentrierte Cocktails umgestiegen waren und es sich bei den meisten spannenden Rezepten auf der Karte um Sours handelte, ließen wir uns kurzerhand Klassikervariationen abseits der Karte empfehlen. Wenn ich mich recht erinnere, bekam ich letztlich eine Martinez-Variation auf Rum-Basis serviert. Bei beiden Cocktails handelte es sich um gelungene Empfehlungen die hervorragend schmeckten! Von den Gummibärchen, die uns als Bar-Snack serviert wurden, blieben dann aber doch viele übrig (andere Forenmitglieder hätten diese Beilage sicherlich mehr zu schätzen gewusst :wink: ).

Empfehlung

Hier kann man sicherlich sehr schöne Barabende verbringen. Und solange die Bar noch nicht mit Gästen überfüllt ist kann ich nur empfehlen von der guten Drink-Beratung Gebrauch zu machen. Ich werde auf jeden Fall wieder kommen, um mich durch die Sours durch zu probieren und wünsche der jungen Bar, dass sie die Corona-Kriese gut weg steckt.

1 Like