Lagerung von Eis (NoFrost Eisschrank)

Hi zusammen,

mich würden mein ein paar Erfahrungen von euch bzgl. der Lagerung von Eis interessieren. Eiswürfel, Eiskugeln, Eisstangen… Wenn man schon länger dabei ist, dann genügt einem das schnöde billige Eis nicht mehr. Hohleiskegel werden gegen Volleiswürfel getauscht, dann will man größere Eiswürfel, dann sollen die schön klar & durchsichtig sein und irgendwann will man auch Eiskugeln und Eisstangen/Icesticks.

Mein Problem: Ich habe gerne gewisse Mengen für private Partys auf Vorrat und da bleibt das ein oder andere Eisprodukt mal länger im Eisschrank. Bei Eisstangen und klaren, großen Eiswürfeln, welche man perfekt geformt haben will ist mir aufgefallen, dass diese sich leider in meinem NoFrost Eisschrank verformen zu Teilen wieder Schmelzen.

Ich habe in meiner Bar noch einen zweiten, älteren Eisschrank ohne NoFrost Funktion. Ich fülle Eiswürfel, Eiskugeln und Eisstangen in Gefriertüten ab und friere diese dort „doppelt“ ein und lege diese somit auf Lager.

Wie lagert ihr euer Eis? Wie lange lagert ihr es? Habt ihr Probleme in der Lagerung entdeckt?

Tim :slight_smile:

Kannst du das genauer Beschreiben oder Bilder posten? Ich wüsste nicht wie Eis bei -18 Grad und kälter verformen oder gar schmelzen soll. Ist das Eis beim Einlagern nass ändert sich die Form eventuell etwas – aber das dürfte in einem herkömmlichen Tiefkühlschrank nicht anders sein.

Ich habe selbst keinen No-Frost-Gefrierschrank. Daher kann ich hier nur spekulieren: Die No-Frost-Technologie bedingt, dass der Gefrierschrank in Phasen kühlt. Wenn man den Schrank jetzt öffnet und warme Luft hinein strömt kann ich mir gut vorstellen, dass die Luft beim Abkühlen die Eiswürfel leicht antaut. Das wäre bei Lebensmitteln vermutlich kein Problem, weil oberflächlich und beim nächsten Kühlzyklus sollte alles wieder frieren. Aber Eiswürfel können dann halt fusionieren oder, bei wiederholtem Prozess, im Extremfall ihre Form ändern. Vielleicht würde es helfen die Eiswürfel stärker von der Umgebungsluft zu isolieren durch den Einsatz von mehreren Tüten oder einem Styroporbehältnis. Damit würde der Wärmeaustausch zwischen der Luft im Gefrierschrank und dem Eis verlangsamt und die Eiswürfel sollten über längere Zeit nicht aktiv gekühlte Phasen überstehen?

Ich würde vermuten, dass auch herkömmliche Tiefkühler nicht ununterbrochen kühlen. Auf jeden Fall springen alle Geräte an wenn die Temperatur im Kühlfach steigt. Das ist aber eher der Fall wenn man viele Sachen gleichzeitig einfriert und nicht, wenn man mal ein paar Minuten die Tür offen hat.

Grob geschnitzter Würfel (ca. 7 x 7 cm) – ca. zwei Wochen alt. Nach dem herausschneiden aus dem großen Block sind die Würfel relativ nass. Ich trockne sie kurz ab bevor sie in den Froster kommen aber etwas Reif bildet sich trotzdem.

Ja, guter Punkt. Was wir An- und Ausschalten wahrnehmen ist allerdings nur das Laufen vom Kompressor. Solange sich aber noch verflüssigte Kühlflüssigkeit im Verdampfungsrohr (Kühlelement) befindet kann der Gefrierschrank aber aktiv noch weiter kühlen, auch wenn der Kompressor aus ist. Beim No-Frost muss aber zwangsläufig der Ventilator laufen, um den Wärmeaustausch zu realisieren.

Vielleicht postest du mal ein paar Bilder von verformten Eiswürfeln. Dann wissen wir was du meinst. Aktuell kann ich es nicht so richtig einordnen …

Die Stangen wurden in der Silikonform stehend gelagert. Schmelzen oben.

Das sieht wirklich krass aus. Das die Temperatur so stark ansteigt kann ich mir nur mit einem Defekt erklären. Das Eis scheint ja über einen längeren Zeitraum angetaut zu sein. Normal ist das so auf keinen Fall. Vielleicht mal ein Thermometer in den Froster stellen und regelmässig checken?