Mein Lieblingskaffee

Ich habe erst vor 2 Jahren das Kaffeetrinken für mich entdeckt (seit ich 40 bin) und habe (wie wahrscheinlich jeder) eine klar definierte Lieblingszubereitungsart. Allerdings scheine ich zu doof zu sein, zu ergooglen, wie sich diese nennt. Vielleicht finden sich hier ja die richtigen Nerds, mir das zu beantworten. Ich gieße 2 Teile relativ starken Kaffee (am liebsten mit Filter gebrühte Espressobohnen (vorzugsweise reiner Robusta) oder eben einen direkten Espresso) mit einem Teil Milch auf. Ohne Milchschaum, ist das dann noch ein Espresso Macchiato? Und wie heißt das, wenn man ihn statt mit Espresso mit Kaffee macht? Wahrscheinlich ganz banal Milchkaffee, aber vielleicht gibts ja auch einer coolere Nerdbezeichnung. :sunglasses::coffee:

Meiner bescheidenen Meinung nach ist ein Macchiato immer mit einem Schaumanteil.
Nur mit (heißer) Milch hätte ich gesagt, das ist ein Caffè Latte (bei Espresso) oder ein Café au lait (bei Filterkaffee).
Wie bereitest du den Kaffee zu?

1 Like

In der Regel als Filterkaffee (ganz einfacher Filter und Wasserkocher), aber aus Espressobohnen, die für Filterkaffee gemahlen wurden. Gestern bei meiner Schwiegermutter, als mir der Gedanke kam, aus richtigem Espresso (also mit Druck).

In Österreich würde ich es als kleiner Brauner bezeichnen.

1 Like

Bzw derzeit auch schlicht ‚Kurz‘.
Kabarettmodus off.

1 Like

Der Kleine Braune ist aber mit Mokka, was vom Geschmack schon deutlich anders ist.
Außerdem denke ich, dass größentechnisch eher der Große Braune hinkommt. Oder eben ganz banal der deutsche Milchkaffee, mit den Anmerkungen, dass eben nicht halbe-halbe, sondern mit mehr Kaffee und zwar gefiltert, aber mit Espressobohnen. Der portugiesische meia de leite escura scheint auch recht passend, wenn man von meiner erstaunlicherweise sehr unüblich scheinenden Bohnenwahl absieht.

Aber aud jeden Fall beeindruckend, wie viele alkoholhaltige Varianten es gibt. Womit es dann auch wieder nicht mehr so off Topic in diesem Forum ist.

1 Like