Oleo Saccharum chemisch betrachtet

Hi Leute,

ich denke seit mehreren Tagen über Oleo Saccharum nach und wie das chemisch eigentlich funktioniert. Ich ging bisher davon aus, dass bei der Herstellung vom Oleo Saccharum die Zitrusöl aus den Früchten rausgehen und eine Verbindung mit dem Zucker eingehen. Ist das chemisch überhaupt machbar? Was löst sich da im Zucker?

Mir ist aufgefallen: Öle sind zwar in sehr hochprozentigen Alkohol (96 Vol-% z. B.) löslich, allerdings nicht in 40 %-igen Alkohol oder darunter. Folglich müsste das Zitrusöl in einem Cocktail mit Oleo Saccharum die Bindung verlieren und oben auf dem Cocktail schwimmen. Sofern es die Öle sind, welche aus den Zesten austreten und in den Zucker übergehen.

Wer kann es chemisch/physikalisch näher erläutern und meine Denkfehler aufzeigen?

Und Schritt 2: Wie bekäme man (möglichst ohne zusätzlichen Emulgator) ein Zitrusöl im Zucker-Spirituosen-Gemisch gelöst?