Wer importiert und vertreibt welches Produkt?

Hallo zusammen,

es gibt da draußen sehr viele Spirituosen am Markt. Wenn man ein klein wenig tiefer in der Materie ist fällt einem auf, dass viele dieser Produkte von nur wenigen Vertrieben verkauft werden. Ähnlich wie bei Nestlé, Procter&Gamble oder Unilever im Nahrungsmittelbereich. Im Spirituosenbereich heißen diese Firmen Diageo, Beam Global, Pernod Ricard, Bacardi Limited, Bremer Spirituosenkontor, Borco, Suntory, … (und wahrscheinlich habe ich die Größten vergessen).

Welche Spirituosenmarke gehört zu welchem Vertrieb? Und welche sind nicht bei einem gesonderten Vertrieb?

Habe ich eine Chance eine aktuelle Auflistung zu bekommen welche Brands bei welchem Vertrieb sind? Gibt es vielleicht eine Homepage, welche die abertausenden Marken auflistet und den Vertrieben zuordnet? Vielleicht sogar inkl. bekannteren Marken, welche eben nicht zu einem Vertrieb gehören, sondern den Vertrieb selber machen.

Meine bisherigen Gedanken:

  • Ich kann einzeln auf die Webseiten der Vertriebe gehen und dort mir deren Portfolio ansehen. In der Vergangenheit bin ich aber auch schon hin und wieder darüber gestolpert, dass man dort nur eine Auswahl der bekanntesten Marken ihres Vertriebs genannt hat.
  • Wenn ich die Vollständigkeit sicherstellen will, so müsste ich jetzt jeden Vertrieb anschreiben was Sie im Portfolio haben.
  • Ich hätte gerne eine einzelne Liste aller Spirituosen, alphabetisch sortiert und in der Tabelle steht hinter dem Produkt die aktuelle Vertriebsfirma oder Eigen-/Direktvertrieb.
  • Mir würde das sehr gefallen prüfen zu können ob meine Bar eine Marken-Bar eines einzelnen oder von wenigen Vertrieben ist.

Gibt es sowas?

Beste Grüße, Tim :blush:

1 Like

Das ist in der Tat ein spannendes Thema, das mich auch seit Jahren interessiert. Eine Lösung habe ich bis dato noch nicht gefunden.

Ich habe Mal eine Excel Liste angefangen und resigniert aufgegeben, nachdem ich bemerkte, wie viel sich binnen eines halben Jahres ändert.

2 Like

Vielleicht finden sich hier ein paar Ansatzpunkte…

Das Problem ist ja zusätzlich, dass zum Teil jedes Land andere Vertriebspartner für ein und die selbe Marke haben. Ich erinnere mich noch wie kompliziert es für die LCM/ DCM bei der DBU war bezüglich welche Produkte ich nehmen kann. Da zum Teil monatlich das eine oder andere Produkt weiter gezogen ist.
Bis gespannt wenn hier echt sowas entsteht.