Closing Argument

Closing Argument
none 4.0 1

Zutaten

Menge Zutat
2,5 cl Mezcal
2,5 cl grüner Chartreuse
2,5 cl Maraschinolikör (Luxardo)
2,5 cl Limettensaft

Deko

Limettenzeste

Glas

Coupette, Cocktailschale oder Cocktailspitz

Zubereitung

Auf Eis shaken und ins Glas abseihen.

Anmerkungen

Den Namensgeber für diesen Mezcal-Last-Word konnte ich bisher noch nicht ausfindig machen. Die meisten Quellen beziehen sich auf den Difford’s Guide, wo aber nicht auf den Ursprung des Drinks eingegangen wird.

Die Menge der vier gleichen Teile, kann man natürlich dem gewünschten Volumen des finalen Drinks anpassen.

Varianten

Eine schärfere Variation ist der Last of the Oaxacans bei dem ein Stück aufgeschnittene Serrano Chili mitgeshaket wird (+ Chili-Stück als Deko). Dieser Drink geht wohl auf Nick Caruana zurück (Original Rezept), auch wenn Rick Dobbs aus dem „The Last Word“ in Livermore, Kalifornien dieses Rezept zwei Jahre später (2016) im imbibe-Magazin ohne Chili (quasi als Closing Argument) publizierte. Nick Caruana weißt darauf hin, dass man dem Drink auch durch Zugabe von scharfen Bitters oder Chili-Likören (bzw. Shrubs) noch mehr würze verleihen kann (ich würde da spontan an die Ancho-Reys-Liköre denken).

Verwendet man einen mit Ananas infusionierten Mezcal im Closing Argument erhält man einen Trato Hecho, der wohl von Philip (Phil) Ward aus dem Mayahuel in New York stammt. Laut diesem Rezept lässt man für die Infusion für etwa fünf Tage eine aufgeschnittene Ananas in 0,7 Liter Mezcal einziehen. Der Cocktail ist auch in James Teitelbaum, „Destination Cocktails - The Traveler’s Guide to Superior Libations“ (2012) festgehalten.

Gibt man die Ananas nicht als Infusion, sondern in Form von gepresstem Ananassaft als fünften von fünf gleichen Teilen in den Drink, erhält man Simone De Lucas La Ultima Palabra. Als Deko bekommt dieser Drink noch einen Thymian-Zweig. Der Name La Ultima Palabra wird auch häufiger für den Closing Argument her genommen. Einen Beweis, dass Simone De Lucas Drink, so im Difford’s Guide beschrieben, tatsächlich Ananassaft enthält, findet man hier.

3 Like

Nur damit sich niemand wundert. Der Drink auf dem Foto wurde noch mit Milch geklärt.