Quarter Deck

Quarter Deck https://cocktailnerds.de/uploads/default/optimized/1X/911b8663bfceef9fbd694137ce651494f1002621_2_576x1024.jpeg
none 4.0 1

Zutaten

Menge Zutat
5 cl gereifter Rum (britischer oder spanischer Stil)
2.5 cl Sherry Pedro Ximénez
0.5 cl Limettensaft

Glas

gekühlte Cocktailschale

Zubereitung

Zutaten mit Eis shaken. Vgl. Bar-Vademecum.

Anmerkungen

Zum ersten Mal 1923 durch Harry McElhone in „ABC of Mixing Cocktails“ publiziert.

Würdet ihr sagen, dass der Quarter Deck geschmacklich noch in die Kategorie Medium-Cocktails fällt?

Ich habe gerade die Einführung in Wermut-Cocktails um die Variation „+ Säure = Medium-Cocktail“ ergänzt. Natürlich hat der Quarter Deck keinen Wermut, aber ich habe auch bereits die Möglichkeit besprochen basierend auf der Logik der Wermut-Cocktail-Rezepte den Wermut durch Sherry, Port oder Madeira zu ersetzen. Die Frage für mich ist, ob der Cocktail geschmacklich noch nahe genug an anderen Medium-Cocktails liegt, um in die Beispielliste aufzunehmen. (Habe aktuell selbst leider keinen Sherry im Haus um den Cocktail zu mixen.)

Also nach meinem Dafürhalten ist der Drink kein Medium Cocktail. Die Säure ist nur für einen Hauch Frische in dem sonst sehr rosinig-runden und süßen Drink.
Aber mir fällt auch keine wirklich passende Schublade ein. Wenn man den Sherry als aromatisierten Zucker betrachtet, ist es „basically an Old Fashioned“. :wink:

1 „Gefällt mir“

Demnächst kommt hoffentlich mein PX Sherry an, dann kann ich das Rezept auch mal ausprobieren. Welchen Rum hattest du nochmal hergenommen?

Habe einen Zacapa 23 hergenommen. Kann mir den Drink aber auch mit einem Barbados-Rum gut vorstellen.

Aha, kein Wunder, dass du den Drink in erster Linie als süß wahrgenommen hast. :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 „Gefällt mir“

Hatte den PX vorsorglich schon auf etwas unter 2cl reduziert. :sweat_smile: