Betsy Ross

Betsy Ross https://cocktailnerds.de/uploads/default/optimized/1X/c9153502fa2e70710a5c853a1244ef8d33d48af7_2_1024x768.jpeg
none 4.0 1

Zutaten

Menge Zutat
≤6 cl Cognac
≥2 cl Port (Ruby)
1,5 cl Orangenlikör
2 Dash Angostura-Bitter

Deko

geriebene Muskatnuss (optional)

Glas

Cocktailspitz

Zubereitung

Auf Eis rühren und abseihen.

Anmerkungen

Der Drink findet das erste Mal Erwähnung in Sloppy Joes Cocktail Manual (1935). Der Drink wird ausführlicher auf bar-vademecum.de diskutiert.

Varianten

Die historische Variante des Drinks ist in etwa:

Menge Zutat
3 cl Cognac
3 cl Portwein (Tawny)
ca. 1 cl Orange Curaçao / Triple Sec
1-2 Dash Angostura Bitter

Der Zutaten-Verwandte Imperial Cocktail verwendet gleiche Teile Cognac, Portwein und Orange Curaçao aber kein Angostura-Bitter.

1 Like

Mein Orangenlikör hier Curacao/Triple Sec oder etwas anderes?

Das habe ich absichtlich wage gehalten, weil es da keine Übereinkunft gibt.

PDT sagt Grand Marnier
Cocktail Kunst sagt Curaçao
Bar-Vademecum schlägt Combier Triple Sec vor

und wenn man bei Bar-Vademecum durch die historischen und modernen Rezepte stöbert wird es nicht besser.

Grand Manier würde natürlich gut zu Cognac passen. Combier als französisches Produkt passt aber sicher auch. Ich war nur über die Grundsätzliche Bezeichnung gestolpert die sonst eher selten auftaucht.

Hatte ja die historische Version. Daher gebe ich meine Bewertung ab wenn ich die angegebene nachmixe :yum:

Kannst uns dann ja erzählen, welche du bevorzugst. Ich vermute beide Versionen haben ihr Daseinsberechtigung.

Dein erste Variante ist auf jeden Fall eine sehr gute Zusammensetzung für den Drink.

Grand Marnier in Verbindung mit Ruby Port wird sehr schnell zu süß finde ich, aber das ist auch immer Geschmacksache.

Spannend ist der Drink übrigens auch mit einem feurigen Armagnac und erhöhtem Bitters Anteil.