Brooklyn Lamp

Brooklyn Lamp https://cocktailnerds.de/uploads/default/optimized/2X/4/4b5cc6021cfd9c51b0b603e314ae41c3bb5f7963_2_617x1024.jpeg
none 4.4 5

Zutaten

Menge Zutat
4 cl Williams Birnenbrand
2 cl Rosensirup
2 cl Zitronensaft
1 ds Grapefruit Bitter

Deko

Eingelegte Cranberry

Glas

Cocktailspitz oder Schale

Zubereitung

Shaken und in das vorgekuehlte Glas abseihen


Foto: @BrOF

Anmerkungen

Dieser Drink ist von Forumsmitglied @ChWP erfunden worden. Für einige Zeit war er in der Wikipedia zu finden und schaffte es sogar einen Tag lang auf die erste Seite. (Hat jemand einen Screenshot davon?)

Varianten

1 „Gefällt mir“

Hier ist der Artikel über „Signature Drinks“ in dem unter „Beispiele“ der Brooklyn Lamp und die Pinke Bar Erwähnung findet.

4 „Gefällt mir“

…und hier ist ein Screenshot der damaligen Startseite der Wikipedia - als wir kurz davor waren weltberühmt zu werden :slight_smile: (oder so ähnlich) - jedenfalls unten rechts im Kasten.

4 „Gefällt mir“

Ein absoluter Klassiker im Forum! Ich würde ihn mir persönlich ein bisschen mehr Frische (Zitrone) zubereiten.

Endlich kam mal der Rosensirup zum Einsatz! Jetzt 350 mal diesen Drink und die Flasche ist leer!

Zum Drink. Ist ganz ok, mir aber definitiv etwas zu süß.


Ergänzung: eben hat meine Frau ihn probiert und wenig überraschend schmeckt er ihr sehr gut :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

Man muss den Drink natürlich abschmecken — wie jeden klassischen Sour. Wenn er dir zu süß war einfach mehr Zitrone oder etwas weniger Likör.

1 „Gefällt mir“

Ist vom Verhältnis ganz klar auf der süßen Seite. Besser 6/3/2 :yum::tumbler_glass:

1 „Gefällt mir“

Ich schätze das hängt sehr vom Rosensirup ab. Der Giffard Rosensirup hat 76 g Zucker auf 100 ml. Der Rohrzuckersirup von Giffard hat 89 g und ist deutlich süßer.

Aber wie gesagt: Sour würde ich immer abschmecken — egal was das Rezept sagt.