Mozart Dry vs. Mozart Chocolate Spirit

Moin Kollegen,

…jetzt musste ich es leider auch feststellen. Der aktuelle Mozart Chocolate Spirit ist ja wesentlich schwächer als der altbekannte Mozart Dry. Ich frage mich: Wie damit umgehen?

  • Gibt es Alternativprodukte?
  • Einfach den Mozart Chocolate Spirit höher dosieren oder gibt es mehr Defizite als die Aromenstärke bei der Spirituose
  • Was machen mit den Rezepten zu der Spirituose. Die Cocktails einfach vergessen und nicht mehr machen?

Wie geht ihr damit um?

LG, Tim

Hast du mal probiert mit Mozart Chocolate Bitters nachzuwürzen? Ich habe damit jetzt nicht direkt Erfahrung, aber das Bitters ist auf jeden Fall extrem Aromaintensiv.

Ich würde vorschlagen wir machen mal ein Kakaogeisttasting. Produkte dafür gibt es zu genüge auf dem Markt.

Meine letzte Info, aktuell ist man immer noch am prüfen wie wann den Chocolate Bitter wieder auf den Markt bringt. Im nächsten Schritt ob man nochmal an die Rezeptur für den (Vodka Spirit) geht. Das Problem am ganzen war Einmischung von Geldgebern damals. Bitter war unrentabel da zu speziell, war ja vor der Bitterwelle. Und der dry ist im Laden geblieben, da der Käufer nichts mit anfangen konnte. Er musste günstiger werden, vom Namen massentauglich gemacht werden.
Da Flo aber inzwischen das sagen wieder hat, können wir noch hoffen das die Produkte zurück kommen. Das weiß ich von jemanden der viel mit & für Flo gearbeitet hat. Letzter Stand, letzen spät Sommer. Was nach Corona ist, ist schwer zu sagen. Werde nach Corona mal nachfragen. Der Bitter ist für mich immer noch Benchmark im Choco Bereich.

2 Like