Gelagerter-Rum-Empfehlungen für Drinks

Welche gelagerte Rum vermixt ihr den derzeit so? Wenn ihr antwortet, sortiert bitte grob zu welchen Zwecken ihr die Rums einsetzt (z.B. „für Rum Old Fashioned“, „für Rum Manhatten“, „als Jamaika-Rum“, etc.), so ähnlich wie wir das auch beim Gin-Thread schon gemacht haben.


Anmerkung: Dieser Post soll hinter bei den Anfänger - Guides verlinkt werden. Daher würden wir uns über eine rege Teilnahme freuen.

Für Manhattans habe ich aktuell sehr oft diese beiden im Einsatz:

  • Plantation Fiji 2009
  • Transcontinental Rum Line Fiji 2014

Der 2009er ist auf jeden Fall gefälliger und entspannter. Ich mag den 2014er aber gerade lieber. :facepunch:t2:

1 Like

Ich denke hier macht auch eine Unterscheidung nach Stil / Einsatzzweck Sinn:

Meine aktuellen Favoriten sind:

Gelagerter aromatischer Rum:
Black Tot Rum

Gelagerter Jamaica Rum:
Navy Island Navy Strength

Gelagerter Barbados Rum:
Sixty Six Cask Strength

Gelagerter Rum für Old-Fashioneds:
Zapatera 1996

Guyana Rum:
Aktuell noch der Plantation Guyana, aber weiß nicht welchen ich nach der Flasche empfehlen würde

Overproof Rum:
Plantation O.F.T.D.

1 Like

Gelagerter Rum für Mai Tai´s
Kill Devil „Navy Style“
Appleton 12

Gelagerter Rum für Rum Old-Fashioneds:
Cuate 13
Cartavio Solera 12 Anos

Gelagerte Barbados Rum
Plantation Brbados 2005
Mount Gay XO

Aktuell benütze ich:

Gelagert Jamaica:
Smith & Cross, Appleton VX, Appleton 8; Appleton 12. Wenn die leer sind k. A.

Gelagert Barbados:
Mount Gay Eclipse

Gelagert Guyana:
El Dorado 12

Als Blends:
Tiki Lovers Dark (z. B. im Hurricane)
Plantation Original Dark

Overproof:
Lemon Hart 151
Bacardi 151
Pussers Overproof 75,5

„Geflavored“:
Plantation Pineapple
Tiki Lovers Pineapple
La Mauny Ananas Rhum
Nicolas K. Spiced
Chamarel Vanilla

@T1001
Deine Auswahl gefällt mir gut! Deckt sie sich doch zu einem guten Teil mit meinem Barstock.
Als nette Alternativen im Daiquiri empfinde ich die milderen Vertreter aus der Dominikanischen Republik

Brugal 1888 und
Ron Esclavo 12

Im Mai Tai habe ich den

Dictador 12

als durchaus interessant in Erinnerung.

Im Painkiller gesetzt, ist der

Pussers Gunpowderproof

Von den von dir genannten, kenne ich nur den Brugal 1888. Den Dictator schau ich mir mal an.

Zu meinem Post oben, sei noch erwähnt, dass das die Rums sind, mit denen ich öfters mixe. Soll ja später auch im Anfänger-Guide verlinkt werden, hab ich verstanden.
Meine tatsächliche Rum-Sammlung ist mehr als doppelt so groß. Sind aber teilweise zum pur Genuss, oder noch verschlossen, oder hier nicht/schwer zu bekommen. Da dachte ich, das bringt einen Anfänger nicht weiter.

Bacardi 151? :see_no_evil:

Und was machst du mit drei Ananasrums? :grinning_face_with_smiling_eyes:

Einen Pineapple-Super-Blend? :stuck_out_tongue:

Ähm ja was soll ich sagen.
Den Bacardi hab ich jemandem von euch im alten Forum abgekauft :thinking:
Bin ja sozusagen über die Tiki-Schiene gekommen und da ist hier und da von einem „Puerto Rican Overproof“ zu lesen. Substituierbar nur mit Cruzan Overproof, nicht aber mit Lemon Hart o. ä.
Insofern hab ich damals mangels Alternativen einfach zugeschlagen.

Bei den Ananas-Rums war es schlicht Panik. Ich war mir sicher, dass die bald wieder eingestellt werden und da hab ich quasi gebunkert.
Wobei ich damit schon Twists von Daiquiri oder Mojito gemacht habe, mit guten Ergebnissen. Auch in Verbindung mit selbst hergestelltem Ananassirup, verfeinert mit W&N OP.
Für diese Jahr habe ich hier den Ti Punch im Auge.

Das kann ich mehr sehr gut vorstellen.

Das wird zwar hinterher bei den Anfänger Guides verlinkt, aber man möchte vielleicht nicht nur ein guten Standard daheim haben. Kannst also ich gerne etwas nerdig werden.

Einschränkung ist quasi nur, dass die Rums auch tatsächlich in Cocktails landen.

Bei mir ist fast jeder rum mal in nem OF gelandet :see_no_evil:

  • Allrounder (für Sour-artige Rezepte, die schlicht gelagerten Rum vorsehen): meist Plantation Original Dark.

  • Wenn der Rum klar im Vordergrund stehen soll (z.B. Rum Manhattan, Rum Old Fashioned, …): Günstigere Sipping-Rums wie Transcontinental Rum Line Fiji 2014 oder Rum Artesanal Caribbean Island.

  • jamaikanischer (overproof) Rum: Smith & Cross (wenn vom Rezept verlangt oder beim experimentieren), The Rum Cask WP 4 Years, seltener auch diverse andere

  • stark gesüßte Rums (nur wenn es das Rezept vorsieht): El Dorado 12, Gosling’s Black Seal

  • over-overproof Rum (z.B. für Feuerzangenbowle): Plantation O.F.T.D.