Barstock aufbauen in 4 Phasen - Phase 1

Die erste Phase beschränkt sich auf das Nötigste. Doch können bereits mit dieser kleinen Auswahl an Zutaten ein paar schöne und abwechslungsreiche Drinks gemacht werden.
Für jedes der Produkte geben wir, wenn möglich, verschiedene Kaufoptionen an. Dabei sprechen wir keine direkte Empfehlung aus. Jedes der Produkte ist eine solide Option zum Einstieg. In späteren Phasen kann es sein, dass wir einzelne Produkte empfehlen.

Barstock

Preis Phase 1 ohne Obst & Barzubehör: ~85€

Spirituosen

  • Bourbon
    • Bulleit ~20€
    • Wild Turkey 101 ~25€
  • Rum gelagert
    • Plantation Dark ~15€
    • Old Monk ~20€ (funktioniert eher in Sour Varianten)
    • Goslings Black ~19€ (funktioniert eher in Sour Varianten)
    • El Dorado 12 ~27€
    • Bacardi 8 ~24€
  • Gin (Empfehlungen)
    • Beefeater (47%!) ~18€
    • Tanqueray (47%!) ~16€
    • Finsbury Platinum ~13€

Liköre

Wermut & Co

  • Süßer roter Wermut (Tastingergebnisse 2016)
    • Dolin Rouge ~10€
    • Yzaguirre Reserva ~15€
    • Carpano Antica Formula ~23€

Sirup

  • Zuckersirup (selbst gemacht oder gekauft, Marke egal)

Bitters

  • Aromatic-Bitter (Empfehlungen)
    • Angostura Bitter ~13€ (das Original mit dem gelben Verschluss. Nicht das von Hemmeter!)
    • The Bitter Truth (TBT) Aromatic Bitter ~12€


Rezepte

Wir empfehlen euch dringend, dass ihr aus jeder der folgenden Gruppen min. einen Drink probiert (z.B. die fett gedruckten), wenn nicht sogar zwei oder drei. Denn es ist nicht nur wichtig, dass man einen guten Überblick über die verschiedenen Richtungen hat, sondern es gibt auch unterschiedliche Geschmäcker innerhalb der Richtungen. Ein Dark & Stormy schmeckt ganz anders als ein Cucumber Collins und ein Whisky Sour geht in eine andere Richtung als ein Gin Basil Smash.

Wenn ihr einen Drink oder eine Richtung finden solltet, die euch besonders anspricht, so könnt ihr euch mittels der speziellen Guides oder der Varianten, die teils unterhalb der Rezepte angegeben sind, vertiefen.


Bei den folgenden Rezepten wird davon ausgegangen, dass bio Zitronen, Limetten und Soda (stark kohlensäurehaltiges Mineralwasser) vorhanden sind.

Sours & Co.

Old Fashioneds & Co.

Manhattans & Co.

Highballs & Co.

Aperitif Cocktails & Co.

Champagner Cocktails & Co. (Schaumwein vorausgesetzt)



Weiter zu Phase 2

4 Like

Kurze Anmerkung: Die fett gedruckten Drinks sind Referenzdrinks der jeweiligen Kategorie oder wie kommt man auf diese Markierung? Sollte auf jeden Fall nochmal erwähnt werden, wozu die Markierung da ist.

1 Like

Ganz genau. Ist halt alles noch in Bearbeitung.

2 Like

Vielleicht finden wir dafür noch etwas offensichtlicheres. Aber auf die schnelle fällt mir auch nichts ein.

Ich finde die Empfehlungen schon sehr stimmig.

Zwei Änderungsvorschläge hätte ich noch:

  1. Old Monk würde ich raus nehmen. Ist meiner Meinung nach viel zu speziell, um ihn als ersten Rum im Barstock zu empfehlen. So speziell, dass ich mir seit 7 Jahren keine weitere Flasche mehr gekauft habe.

  2. Ich würde vielleicht doch wieder eine Empfehlung für Tonic Water und Ginger Beer abgeben. Die Verfügbarkeit von beiden Produkten in den Supermärkten ist zwar mittlerweile extrem gut, aber gerade beim Ginger Beer gibt es viele minderwertige und trotzdem teure Produkte. Zudem habe ich festgestellt, dass die meisten Einsteiger überfordert sind mit Bezeichnungen wie „Ginger Ale“, „Ginger Beer“ oder „Spicy Ginger“. Die können dann nicht einordnen, was sie eigentlich brauchen. Ich würde daher ergänzen:

Softdrinks

  • Tonic Water
    ° Schweps
    ° Thomas Henry
    ° Fever Tree
  • Ginger Beer (kein Ginger Ale)
    ° Thomas Henry - Spicy Ginger
    ° Fever Tree
1 Like